..schneeweiß und kalt in schwefelgelb


gretchens pudel

du lächelst so gelb.
mir gilt es nicht.
hättest du herzrot genommen,
machte es mich
nicht so beklommen.

deine lippen glänzen
schön dabei.
sie legen allerdings auch deine zähne frei,
so weiß wie frischer schnee
und auch so kalt.

nur dieses lächelgelb
wird auch von ihrem grellen licht
nicht überstrahlt.
du hast für diese wirkung
einfach zu viel gezahlt.

der preis war deine seele,
du warst, sie herzugeben, schnell bereit,
dafür gab es das schwefelgelbe lächeln
und seine kalten zähne.
versprochen war unsterblichkeit.

kam dir denn kein verdacht,
wer da mit dir geschäfte macht?
das gelb muss doch gerochen haben, nach kaltem rauch
und wie es aussieht,
wohl nach schwefel auch.

was machst du nur,
wenn die unsterblichkeit,
modern verschnürt
als zugabe gereicht,
zu einem ewig seelenlosen lächeln führt?

lächelst du bald
über die ungelenke frage,
schneeweiß und kalt in schwefelgelb?
das täuscht mich nicht.
sterbliches herzrot hätte ich genommen.