..sie merkte nicht einmal


leere worte

sie hat sehr oft beklagt,
dass seine schweigsamkeit
sie sehr verletze.
sie wollte ihm auch nicht verhehlen,
dass ihr die schönen
worte fehlen,
weil sie der inhalt waren.

sie sah sehr schön aus,
als sie sprach
und wie sie sich bewegte,
genoß er schweigend.

ich saß am nebentisch
und konnte kein wort überhören.
die zeitung tarnte mich perfekt,
ich schien sie nicht zu stören.
er dachte sichtlich nach,
man sah, dass er um worte rang,
obwohl sie unaufhörlich sprach.

sie hatte eine schöne stimme
und wie sie angesicht zu angesicht
ihm gegenüber saß,
genoß er schweigend.

nach einer weile stand er auf.
er strich, im gehen schon,
mit schwerer hand
über ihr haar.
sie merkte nicht einmal,
dass es ein abschied war.
es gab auch keine zärtlichkeit, die sie empfand.

sie sah nicht einsam aus,
wie sie da saß und sprach.
sie war mit sich beschäftigt.
ach hätte sie doch nichts gesagt
und sich stattdessen mal gefragt,
wie sehr die worte ihn verletzten,
die ausdruck und nicht inhalt waren.