du hast den eleganten schwalben zugesehen,
wie sie im irrwitzigem flug
den himmel fast zerschneiden
und hast beschlossen, sie dafür
inbrünstig zu beneiden.
der rose hast du ihren duft geneidet,
und auch, wie sie sich
früh am tag mit tautropfen bekleidet.

des löwen mut wolltest du dein eigen nennen
und schneller noch
als alle leoparden rennen.
die höchsten früchte wolltest du erreichen,
so wie es die giraffe kann.
es war auch dein bestreben,
dich wie ein adler
über alle zu erheben.

um all das hast du dich dein leben lang bemüht.
du warst darauf versessen,
deine erbärmlichkeit
um jeden preis schnell zu vergessen.
das konnte dir doch nicht gelingen.
du warst doch nie bereit
dich selber in gefahr zu bringen.