eigentlich wäre es doch schön,
wenn ich mit zwanzig so gewesen wäre wie heute
und wenn ich heute so wäre wie mit zwanzig.

aber wie wäre ich heute,
wenn ich nicht mit zwanzig so gewesen wäre,
wie ich mit zwanzig gewesen bin?

eigentlich haben sich doch
nur die gebrechlichkeiten verändert. sie sind vom kopf auf den körper gewandert
und haben die seele gestreift

aber warum ist doch alles
so viel zerbrechlicher geworden wenn die erfahrung stärkt?
hätte ich lieber langsam laufen sollen?