die ratten tanzen wieder im labor
nach fremden melodien auf und nieder
und lange schon bevor
das rhythmisch abgestimmte hasten
der lichter innehält, haben sie sich richtig aufgestellt.

sie haben klug erkannt,
im käfig werden alle tricks des lebens angewandt
und drücken allzu eilig
auf die helle taste, die zum schluß,
die türen zur belohnung öffnen muss.
Sekunden für die ratten, ihr wollen zu bekunden.

die tiere tun sich schwer.
ihr zögern zeigt, sie zweifeln aus erfahrung sehr.
den ausgelegten ködern,
die im labor schmackhaft angerichtet sind,
vertrauen sie nicht blind.
hungrige ratten tanzen gefühlvoller, als die satten.