wie sich der himmel ergießt
über die liebenden,
die sich umarmend die zeit vergessen
und die kälte nicht spüren.

wie er sie umspielt, sie deckt,
die liebenden,
ihre worte besänftigend verzärtelt
und ihnen sinn verleiht.

ich möchte nicht, dass er aufgeschüttelt wird.
auch nicht von frau holle.